Innerstädtische Verkehr soll so entlastet werden

 

Die Autobahn Westfalen ändert wegen der städtischen Baustelle und der damit verbundenen Vollsperrung auf der Bahnhofstraße in Paderborn ihr Umleitungskonzept auf der angrenzenden A 33. Zurzeit ist auf der Autobahn die Anschlussstelle Paderborn-Elsen in Fahrtrichtung Brilon wegen der grundhaften Sanierung der Fahrbahn gesperrt.

Da jetzt der innerstädtische Verkehr in Paderborn entlastet werden soll, werden Verkehrsteilnehmende ab Donnerstag, 24. Februar, über weiße Schilder mit rotem Punkt auf der A 33 bis zur Anschlussstelle Paderborn-Zentrum geschickt, heißt es dazu in einer Mitteilung. Hier können sie zunächst ab- und in Gegenrichtung wieder auffahren, so dass sie die Anschlussstelle Paderborn-Elsen auf der Fahrbahn Richtung Bielefeld erreichen.

Verkehrsteilnehmende, die bei Paderborn-Elsen in Richtung Brilon auffahren wollen, werden in der Anschlussstelle auf die Fahrbahn in Richtung Bielefeld geleitet, um in der Anschlussstelle Paderborn-Schloß Neuhaus ab- und in Gegenrichtung wieder aufzufahren.

Wegen der Baustelle ist eine Zufahrt zur Innenstadt von der Anschlussstelle Paderborn-Zentrum ab Montag, 28. Februar, bis voraussichtlich Februar 2023 nicht mehr möglich. Die Stadt Paderborn hat mehrere Umleitungsstrecken ausgewiesen.

Zurück zum Aktuelles